Pressemitteilungen

+++ Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen! +++


+++ Schauen Sie doch öfters mal rein. +++



25.04.2020
Trockenheit und Waldbrandgefahr zwingen zu Vorsichts-Maßnahmen


„Zur Vorbeugung gegen die Trockenheit, die mehr als bedrohlich für unsere Pflanzenwelt ist, haben die Akteure des Vogel- und Naturschutzvereins Somborn vor einigen Tagen insbesondere die noch jungen Bäume ihrer Streuobstwiese gewässert“, teilte die Vorsitzende des Vereins, Carmen Brönner, mit. Da die derzeitige Trockenheit nicht nur unerfreulich sei, sondern auch die Waldbrandgefahr massiv steigen lasse, gehe der Appell auch an alle Spaziergänger im heimischen Wald, auf das Rauchen dringend zu verzichten, betonte Wolfgang Ross. Er verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass auch das hessische Umweltministerium Spaziergänger und Radfahrer zu erhöhter Vorsicht aufrufe. Wer sich über die aktuelle Lage näher informieren möchte, findet den Waldbrandgefahren-Index auf der Homepage des Deutschen Wetterdienstes (www.dwd.de).

Die aktuell problematische Situation, auch im heimischen Wald, habe ja letztlich dazu geführt, dass deswegen die 1.-Mai-Veranstaltung der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald an der „Dicken Tanne“ und die traditionelle 1.-Mai-Feier des Vogel- und Naturschutzvereins auf dem Vereinsgelände in diesem Jahr ausfallen.

„Der Vogel- und Naturschutzverein verzichtet bis auf Weiteres auf die sonntäglichen Öffnungen des Vereinsheims in Somborn“, merkte Georg Vonrhein ergänzend an und wirbt diesbezüglich um Verständnis bei allen Bürgerinnen und Bürgern, sowie Freunden des Vereins.










24.04.2020
Weitere Bienenvölker am Wellbachbiotop vom Somborner Vogelschutzverein


„Freigerichter Goldtröpfchen“ haben jetzt noch mehr Bienenstöcke auf dem Vogelschutzgelände „Wellbach“, direkt neben der Wildblumenwiese aufgestellt.

„Nachdem sich die zwei Bienenvölker des „Freigerichter Goldtröpfchen“ im letzten Jahr sehr gut entwickelt haben, sind nun 4 Nachwuchsvölker ebenfalls am Wellbachbiotop heimisch geworden“, berichtete erfreut die Vorsitzende des Vogel- und Naturschutzvereins Somborn, Carmen Brönner.

Erfreulicherweise hätten die warmen Temperaturen der letzten Wochen aktuell dazu geführt, dass sowohl die Obstblüte und der Raps zur gleichen Zeit in Blüte stehen. Es stehe damit also ein üppiges Angebot an Pollen und Nektar für die Insektenwelt bereit. Die eifrigen Bienen nutzen dies, bauen zur Zeit die aufgesetzten Honigräume aus und sammeln den Nektar, um dann den daraus entstehenden Honig dort einzulagern. Überdies biete die blühende Landschaft reichlich Pollen, der für die Aufzucht der Brut erforderlich sei, resümierten zufrieden Tina Ruzsicska und Thomas Hanselmann vom „Freigerichter Goldtröpfchen“.